Zustandsvariable oder Abbruchkriterium möglich?

Ich würde gerne Tado dazu verwenden, den Alarmstatus von HM IP zu schalten. Dazu würde ich den Power-Status des Warmwassers verwenden. Vollschutz aktivieren, wenn Power auf Off steht funktioniert auch problemlos. Nur in der umgekehrten Richtung tue ich mir gerade schwer. Deaktivieren des Alarms funktioniert ja nicht. Daher würde ich mir gerne eine Nachricht mit einer Erinnerung zum Deaktivieren zukommen lassen, wenn Power wieder auf On springt. Allerdings wird diese Mitteilung permanent wiederholt, da dieser Status ja bestehen bleibt. Bei FHEM hätte ich das mit einem Dummy gelöst. Hier stehe ich aber gerade auf dem Schlauch.

Fällt vielleicht jemandem ein Workaround ein?

Und an das Conrad Connect Team: Sind Variablen o.ä. für die Projekte in Planung?

Comments

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,292 admin

    Hallo @klaufrau, Du kannst zum einem bei der Konfiguration der Email, SMS, Whatsapp etc. eine Benachrichtigungsfrequenz festlegen, siehe Eingabefeld Beschränken. Zum anderen kannst Du beim Abspeichern des Projekts unter Benachrichtigungstyp ein Zeitfenster definieren, in denen Dein Projekt arbeiten soll.

  • klaufrauklaufrau Member Posts: 3

    Hallo @Christian, vielen Dank für die Antwort. Diese beiden Optionen hatte ich jedoch bereits verworfen, da sie nicht den Kern des Problems lösen. Das Tado/HMIP-Beispiel war auch nur ein gerade bestehendes Szenario bei dem mir eine Variable gelegen käme.

    Mich würde eigentlich viel mehr interessieren, ob es in absehbarer Zeit möglich sein wird, mit Variablen zu arbeiten denen ich einen Wert zuordnen kann?

    Selbst eine binäre Variable würde schon viele Möglichkeiten eröffnen.

    Für das obige Beispiel bräuchte ich bspw. die Info, von welchem Zustand aus umgeschaltet wurde.
    Wenn "Warmwasser = aus" Dann "Vollschutz = aktiv" Und "Variable = 1"
    Wenn "Warmwasser = an" Und "Variable = 1" Dann "Benachrichtigung" Und "Variable = 0"

    Alternativ könnte ich mir natürlich von HMIP noch einen Hardware-Schalter zulegen und diesen als binäre Variable verwenden. Allerdings widerstrebt mir das etwas, da sowas doch auch softwareseitig funktionieren muss.

    Für Vorschläge zu einer alternativen Vorgehensweise, die denselben Zweck erfüllt bin ich immer offen.

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,292 admin

    Hallo @klaufrau, sorry musste Dich erst aus der Spam Queue befreien. Ist die Frage noch aktuell?

  • Pirol_62Pirol_62 Member Posts: 96 ✭✭

    Hi, ich schließe mich da an. Als Tipp solltet ihr euch mal den Tasker (Android) anschauen. Dort entstehen u.a. durch Verwendung von Variablen enorme Möglichkeiten vor allem um sich Zustände zu merken und in Abhängigkeit dieser wiederum zu reagieren.

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,292 admin

    Hallo @klaufrau, hallo @Pirol_62, ja wir haben das bereits in der Pipeline.

  • klaufrauklaufrau Member Posts: 3

    @Christian said:
    Hallo @klaufrau, sorry musste Dich erst aus der Spam Queue befreien.

    Kein Problem

    Ist die Frage noch aktuell?

    Selbstverständlich :)

    @Christian said:
    Hallo @klaufrau, hallo @Pirol_62, ja wir haben das bereits in der Pipeline.

    Danke für die Rückmeldung. Das ist eine wirklich gute Neuigkeit :awesome:
    Gibt es hierfür vielleicht schon eine Timeline oder ist die Entwicklung da eher noch am Anfang?

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,292 admin

    Hallo @klaufrau, kurzfristig denke ich nicht. Ich werde das aber bei den Produktplanern zur rechten Zeit aber gern weiter pushen.

  • GuenniGuenni Member Posts: 10

    Über das Thema Zustandsvariable bin ich jetzt auch schon gestolpert. Bei mir laufen die Systeme Homematic IP und Philips Hue. HMIP: Bewegungsmelder, die meisten Lampen/Schaltsteckdosen hängen an Philips Hue.

    Manchmal schlafe ich in meinem Heimkino nachts ein;-) deshalb bin ich auf die Idee gekommen, mir hier ein Projekt zu basteln, dass nach einer Stunde "Bewegungslosigkeit" die ganzen Geräte ausschaltet. Leider ist das mit CC fast? nicht möglich zu realisieren:
    Stolpersteine:

    • Der Bewegungsmelder puffert gefundene Bewegung nur 8 min und triggert nur bei Zustandsänderung.
    • Bei Hue-Geräten ist keine Zustandsabfrage möglich
      Ok ich hab umgebaut und ne Schaltsteckdose von HMIP verwendet. Leider aber:

    • ist einmal eine Verzögerung gestartet, so geht der Programmlauf nach Ablauf der Verzögerungszeit unweigerlich weiter, egal ob der Auslöser vielleicht schon wieder in die andere Richtung getriggert hat. D.h. nach 3600 sek Verzögerung, getriggert durch "keine Bewegung" schaltet alles aus - auch wenn zwischendurch wieder eine Bewegung detektiert wurde.

    OK, ich könnte mir eine zweite HMIP-Schaltsteckdose anschaffen und diese als binäre Variable verwenden. Bewegung schaltet diese "Variablen-Steckdose" ein. Wenn die Verzögerungszeit abgelaufen ist, wird geprüft ob in den letzten 3600 sek doch wieder eine Bewegung detektiert wurde.

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,292 admin

    Hallo @Guenni, es soll auch schon jemand eine Osram Lampe als Variablen-Speicher genutzt haben, da man hier den Wert auslesen kann =) Ich wünsche erst mal frohe Weihnachten!

  • GuenniGuenni Member Posts: 10

    Hallo Christian, leider laufen bei mir die Lampen und meisten Schaltsteckdosen über die Hue-Bridge. Bei Hue gibt es keine Zustandsrückmeldungen;-(

Sign In or Register to comment.