Google Calendar Sensor: Triggert Aktoren wenn ein Kalenderereignis eintritt

ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 2,101 admin
edited January 28 in FAQs

So konfiguriert Ihr den Google Kalender-Sensor, um eine bestimmte Aktion durch einen eingetragenen Kalendertermin automatisch auszulösen:

  1. Erstellt im Google Kalender einen Termin. Der Event Name ist dabei der Titel des Termins, in unserem Beispiel also "Mittagsschicht".

  1. Authentifiziert nun den Zugriff auf Euren Google Kalender hier

  1. Startet im Projekteditor eines neues Projekt. Zieht aus der Leiste links das Icon für den Google Kalender auf den Projekteditor. Im folgenden Screenshot haben wir bereits den ersten Aktor verknüpft. Ist der Sensor per Klick aktiviert, könnt Ihr in der Leiste rechts den Namen des Termins (also den Event Name) eintragen. Zusätzlich könnt Ihr einen zeitlich Vorlauf definieren. Bei einem Wert von 120 wird der Aktor ca. zwei Stunden vor Eintritt des Kalenderevents ausgelöst. Bitte tragt hier eine 15 oder höher ein!

  1. Konfiguriert nun auf sinnvolle Art und Weise Euren Aktor. Im gezeigten Beispiel verknüpfen wir zwei Aktoren. Einen um die Heizung herunterzufahren, den zweiten, um uns kurz per Whatsapp informieren darüber informieren zu lassen.

Sobald das eindeutig benannte Kalenderereignis eintritt, werden die gewünschten Aktoren binnen 15 Minuten getriggert, bei einem gewählten zeitlichen Vorlauf entsprechend eher.

Comments

  • Sebastian_SteilSebastian_Steil Member Posts: 23

    Hi @Christian. Ich bekomme leider immer beim Speichern des Projekts mit Google Calendar als Trigger die Fehlermeldung "Bad Request". Keine Ahnung was das Problem ist. Hast Du eine Idee?

    Würde gerne meine Bewässerung via HMIP ALLE ZWEI TAGE um eine gewisse Uhrzeit laufen lassen. Was besseres als schnell mal ein paar Kalendereinträge zu kopieren ist mir nicht eingefallen. Alle anderen Zeitaktoren oder IFTTT Möglichkeiten bieten nur Wochentage. Da 7 Tage ja ungerade ist, entspricht das nicht der Möglichkeiten ALLE ZWEI TAGE zu bewässern.

    Bin über jeden Hinweis dankbar.

    Liebe Grüsse, Seb

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 2,101 admin

    Hallo @Sebastian_Steil, ich bitte die Kollegen, den Google Calendar zu testen. Als möglichen alternativen Denkansatz: 1) Maker Sensor triggert eine Verzögerung von ca. zwei Tagen. 2) Nach Ablauf der Verzögerung wird der gewünschte Aktor getriggert, zusätzlich ein Nachrichten-Aktor (für Kontrolle und ggf. Debugging) sowie ein Conrad Maker Aktor welcher den eingangs gesetzten Maker Sensor erneut triggert, um die Routine erneut zu starten. Beachte bitte ferner diese Punkte:

    • Die gesamte Routine müsste einmal von außen via HTTP-Request angestoßen werden, siehe dazu etwa hier
    • Probieren geht über Studieren; ggf. testest du erst einmal das Verhalten ausschließlich mit einen Nachrichten-Aktor
    • Der Delay Sensor wurde nicht für sehr lange Verzögerungen konzipiert; ich kann dir nicht sagen, ob und welche Schwankungen bzw. Abweichungen auftreten könnten. Ein ggf. interessanter Kommentar zu diesem Thema ist hier einzusehen.

    Prinzipiell ist es aber immer besser, die Routinen so einfach wie möglich zu halten. Ich würde in deinem Fall Mo, Mi, Fr und So wässern und die Bewässerungszeit am Mo und So je auf die Hälfte eingrenzen.

  • Sebastian_SteilSebastian_Steil Member Posts: 23

    Hi @Christian, dank Dir sehr. Bin gespannt ob die Kollegen etwas heraus bekommen. Ich habe es jetzt über den Umweg realisiert:
    Google Calendar > IFTTT > Webhook > ConradConnect > HMIP
    Schöner wäre natürlich wenn man den Umweg über IFFF lassen könnte und Google Calendar direkt mit ConradConnect spricht.

    Beste Grüße,
    Seb

Sign In or Register to comment.