Bin ich bei CC richtig? Homematic vs. Alexa vs. IFTTT vs. Tado

JonnieJonnie Member Posts: 3
edited November 2018 in Hilfe beim Einstieg

Hallo zusammen,

Ich hoffe ich habe das richtige Unterforum verwendet und wollte einfach mal fragen ob meine Ideen sinnvoll (mit Conrad Connect) umsetzbar sind. Ich möchte meine neue Wohnung gerne etwas smarter machen und habe hierzu vielfältige Ideen im Kopf. Leider fehlt mir anscheinend die passende All-in-One Plattform.

Folgende Anforderungen:

  • Ich möchte gerne alle Aktionen über Alexa steuern können, die "OK, Google" Variante ist mir eigentlich zu umständlich :p Was ich auch vermeiden möchte ist den sprachlichen Umstand mit "Alexa starte bitte XY App und führe XX aus".
  • Ich möchte insgesamt gerne Heizung, Rolladen, Steckdosen & Licht steuern können.
  • Dazu kommen bestimmt noch weitere Ideen die ich schon so auf der IFTTT Plattform gesehen habe. Gerne natürlich auch mit CC.
  • Location Based Services möchte ich auch gerne umsetzen. Dazu später mehr im Text.

Aktuell besitze ich einen Echo Dot, ein paar Philipps Hue Lampen und seit ein paar Tagen auch das Starterset von Tado. Ich finde die Idee und Aufmachung von Tado generell sehr gelungen, allerdings trat schnell etwas Ernüchterung ein. Kurzum die Teile heizen den Raum auf die gewünschte Temperatur und die Geofence Funktion finde ich sehr nett, das die Wohnung vorgeheizt wird, wenn man in einen gewissen Radius um die Wohnung kommt. Das wars dann aber auch mit "smart". Es wird weder zuverlässig ein offenes Fenster erkannt, obwohl Raumtemperatur auf 16° gefallen ist und dies auch gemessen wurde. Noch ist es möglich dem Thermostat zu sagen "Solange Fenster auf -> Nicht heizen", man kann nur einen Zeitwert von 5 - 60 min eingeben, nach dem der Raum einfach wieder geheizt wird. Im Winter sicherlich noch sinnig, da bleibt das Fenster auch nicht solange auf. Aber in der Übergangszeit lasse ich auch gerne mal Fenster den ganzen Tag gekippt. Laut Support gibt es keine Lösung für mein Problem, dafür ist das dann doch etwas teuer mit smarten Thermostaten. Also lange Rede kurzer Sinn, die Teile sind nicht wirklich wesentlich intelligenter als Thermostate von anderen Herstellern. Daher war mein zweiter Gedanke einen alternativ Anbieter hinzuziehen, der auch Fensterkontakte oder Bewegungsmelder und Alarmanlage für die Zukunft unterstützt. Als vermittelnde Plattform hatte ich an IFTTT gedacht (mir war da CC noch nicht bekannt).

Hier blieben dann eigentlich nur Devolo, Gigaset und Homematic. Ich bevorzuge deutsche Anbieter

  • Devolo bietet zwar IFTTT an, muss jedoch auch eine sehr marode Alexa App Steuerung haben, siehe Bewertungen im Marketplace
  • Gigaset bietet leider gar keine IFTTT oder anderweitige Anbindungen an und geplant ist aktuell auch keine.
  • Homematic bietet nach meiner Recherche nur eine IFTTT für die CCU3 an, für die Homematic IP aktuell gar nicht und geplant ebenso wenig. Auch finde ich eine reine Appsteuerung etwas dürftig( vielleicht kann ja ein Besitzer mit umfangreicherer Steuerung hierzu etwas sagen?)

Nun bin ich auf Conrad Connect aufmerksam geworden, da hier ja anscheinend alle meiner genannten Marken vertreten sind. Folgende Fragen stellen sich mir jetzt:

  • Leider muss auch hier die Alexa App wieder extra gestartet werden? Finde ich sehr unmständlich, ist hier eventuell Besserung in Aussicht?
  • Kann ich über CC auch Location Based Services verwirklichen wie in der Tado App ? Sprich ich befinde mich in Radius XY von der Wohnung und CC würde Tado oder vielleicht Homematic IP den Befehl zum heizen geben? So würde ich das Problem mit den teuren und gar nicht so smarten Tado Thermostaten umschiffen und könnte gleichzeitig über Homematic IP auch Fensterkontakte zum Deaktivieren der Thermostate realisieren.
  • Falls keine Location Based Services möglich sind, ginge das auch über IFTTT mit CC ? Sprich Homematic Thermostat <-> Homematic IP AP <-> IFTTT <-> Android Smartphone ?
  • Würdet ihr eher auf Homematic oder Gigaset setzen wollen? Homematic hat die wesentlich größere Aktoren Sammlung, allerdings finde ich die Gigaset Geräte etwas besser vom Design.

Bin dankbar für jeden Tipp oder Hinweis =)

Best Answer

Answers

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 2,035 admin

    Ich hoffe ich habe das richtige Unterforum verwendet und wollte einfach mal fragen ob meine Ideen sinnvoll (mit Conrad Connect) umsetzbar sind. Ich möchte meine neue Wohnung gerne etwas smarter machen und habe hierzu vielfältige Ideen im Kopf. Leider fehlt mir anscheinend die passende All-in-One Plattform.

    Da bist Du generell richtig hier!

    Folgende Anforderungen:

    • Ich möchte gerne alle Aktionen über Alexa steuern können, die "OK, Google" Variante ist mir eigentlich zu umständlich :p Was ich auch vermeiden möchte ist den sprachlichen Umstand mit "Alexa starte bitte XY App und führe XX aus".

    Du kannst Projekte via Alexa so starten: "Alexa starte xyz mit ConradConnect"

    • Ich möchte insgesamt gerne Heizung, Rolladen, Steckdosen & Licht steuern können.

    Hier findest Du kompatible Marken, beachte jedoch bitte, dass nicht immer alle Geräte einer Marke kompatibel sind. Mit Homematic IP kannst Du zum Beispiel Deinen Plan umsetzen.

    >

    Aktuell besitze ich einen Echo Dot, ein paar Philipps Hue Lampen und seit ein paar Tagen auch das Starterset von Tado. Ich finde die Idee und Aufmachung von Tado generell sehr gelungen, allerdings trat schnell etwas Ernüchterung ein. Kurzum die Teile heizen den Raum auf die gewünschte Temperatur und die Geofence Funktion finde ich sehr nett, das die Wohnung vorgeheizt wird, wenn man in einen gewissen Radius um die Wohnung kommt. Das wars dann aber auch mit "smart". Es wird weder zuverlässig ein offenes Fenster erkannt, obwohl Raumtemperatur auf 16° gefallen ist und dies auch gemessen wurde. Noch ist es möglich dem Thermostat zu sagen "Solange Fenster auf -> Nicht heizen", man kann nur einen Zeitwert von 5 - 60 min eingeben, nach dem der Raum einfach wieder geheizt wird. Im Winter sicherlich noch sinnig, da bleibt das Fenster auch nicht solange auf. Aber in der Übergangszeit lasse ich auch gerne mal Fenster den ganzen Tag gekippt. Laut Support gibt es keine Lösung für mein Problem, dafür ist das dann doch etwas teuer mit smarten Thermostaten.

    Also lange Rede kurzer Sinn, die Teile sind nicht wirklich wesentlich intelligenter als Thermostate von anderen Herstellern. Daher war mein zweiter Gedanke einen alternativ Anbieter hinzuziehen, der auch Fensterkontakte oder Bewegungsmelder und Alarmanlage für die Zukunft unterstützt. Als vermittelnde Plattform hatte ich an IFTTT gedacht (mir war da CC noch nicht bekannt).

    Das sollte prinzipiell möglich sein! Ich würde mich zunächst bei CC anmelden, Deine Tado Geräte anmelden und schauen, wie sie sich manuell schalten lassen. Wenn dieser Schritt erledigt ist, kannst Du Dich um Fenstersensoren und deren Einbindung kümmern.

    Hier blieben dann eigentlich nur Devolo, Gigaset und Homematic. Ich bevorzuge deutsche Anbieter

    • Devolo bietet zwar IFTTT an, muss jedoch auch eine sehr marode Alexa App Steuerung haben, siehe Bewertungen im Marketplace
    • Gigaset bietet leider gar keine IFTTT oder anderweitige Anbindungen an und geplant ist aktuell auch keine.
    • Homematic bietet nach meiner Recherche nur eine IFTTT für die CCU3 an, für die Homematic IP aktuell gar nicht und geplant ebenso wenig. Auch finde ich eine reine Appsteuerung etwas dürftig( vielleicht kann ja ein Besitzer mit umfangreicherer Steuerung hierzu etwas sagen?)

    Nun bin ich auf Conrad Connect aufmerksam geworden, da hier ja anscheinend alle meiner genannten Marken vertreten sind. Folgende Fragen stellen sich mir jetzt:

    • Leider muss auch hier die Alexa App wieder extra gestartet werden? Finde ich sehr unmständlich, ist hier eventuell Besserung in Aussicht?

    Es genügt der oben genannte Satz. Ich würde damit einfach mal experimentieren.

    • Kann ich über CC auch Location Based Services verwirklichen wie in der Tado App ? Sprich ich befinde mich in Radius XY von der Wohnung und CC würde Tado oder vielleicht Homematic IP den Befehl zum heizen geben? So würde ich das Problem mit den teuren und gar nicht so smarten Tado Thermostaten umschiffen und könnte gleichzeitig über Homematic IP auch Fensterkontakte zum Deaktivieren der Thermostate realisieren.

    Ist mir aktuell nicht bekannt.

    • Falls keine Location Based Services möglich sind, ginge das auch über IFTTT mit CC ? Sprich Homematic Thermostat <-> Homematic IP AP <-> IFTTT <-> Android Smartphone ?

    Grundsätzlich kannst Du via Conrad Connect IFTTT applets starten. Umgekehrt geht das auch. Auch hier würde ich mal Tests machen.

    • Würdet ihr eher auf Homematic oder Gigaset setzen wollen? Homematic hat die wesentlich größere Aktoren Sammlung, allerdings finde ich die Gigaset Geräte etwas besser vom Design.

    Am besten Reviews lesen oder anschauen. Bei Homematic IP geht die Integration schon ziemlich in die Tiefe.

    Bin dankbar für jeden Tipp oder Hinweis =)

  • JonnieJonnie Member Posts: 3

    Hallo Christian,
    Danke für die umfangreiche Antworten! Wirklich Spitze um die Uhrzeit! =) Werde mich dann mal ans testen machen.

    Wenn es noch keine Geolocation Funktion für CC gibt, wäre das dann nicht vielleicht mal eine Idee für die Zukunft?
    Gerade über die Position des Handys, könnte man ja automatisch viele Funktionen triggern, wenn man z.B. nach Hause kommt?
    Habe mir das gerade schon einmal IFTTT angeschaut, allerdings geht es da mit Webhooks ganz schön ans eingemachte.


  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 2,035 admin

    Hallo @Jonnie, danke, halte uns hier gern auf dem Laufenden. Nehme das mit auf die Wunschliste und wir behalten das auf dem Schirm. Wenn 'lediglich' es darum geht, einen Aktor via Conrad Connect zu triggern, sieht es schwieriger aus als gedacht. FAQ dazu folgt hier in Kürze.

  • Pirol_62Pirol_62 Member Posts: 96 ✭✭

    Hi all. Mal in der CC-Hilfe IFTTT eingeben. Dort wird astrein erklärt, wie man IFTTT als Sensor nutzen kann. Ich habe ein Projekt mit Locationservice als Test realisiert das funktioniert

  • danielmauchdanielmauch Member Posts: 19

    könnte ich den Link zu Hilfe haben bitte?

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 2,035 admin

    Hallo @danielmauch, hier ist ein Link zu den FAQs, bei weiteren Fragen melde Dich gern hier noch mal.

  • GuenniGuenni Member Posts: 10

    Ich halte CC grundsätzlich für einen interessanten Service.

    Bei mir läuft Homematic IP mit App und Phillips Hue. Zur Zeit lassen sich die Defizite der Einzelsysteme nur zum Teil von CC kompensieren (Stichpunkt: grafische Anzeige im Dashboard). Die Möglichkeiten der Automatisierung mit CC unter Integration mehrerer Systeme stehen ebenfalls erst ganz am Anfang (Stichpunkt Verzögerung, Projektabarbeitung, Zustandsvariablen):

    Zufrieden bin ich mit CC nur bei den Möglichkeiten der Benachrichtigung durch Email/SMS/Whatsapp. Hier macht es die Schwächen von Homematic IP mit APP wett und ist schon heute eine nützliche Ergänzung.

    Ich hoffe, CC konzentriert sich in naher Zukunft nicht so sehr auf die Integration weiterer Systeme sondern beseitigt erst mal die derzeitigen Kernschwächen, bzw. verbessert die Kooperation mit den Herstellern der jetzt schon unterstützten Systeme. Z.B. ist es eine Katastrophe dass von Philips Hue-Geräten keine Zustandsabfragen in CC gemacht werden können, obwohl die Philips Hue App selbst natürlich die Zustände kennt und auch anzeigen kann.

    Natürlich muss man bei aller Kritik berücksichtigen, dass CC noch ein relativ junger Service ist. Ich bin auf die weitere Entwicklung gespannt und dann vielleicht auch bereit für diesen Service zu zahlen...

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 2,035 admin

    @danielmauch schrieb:
    könnte ich den Link zu Hilfe haben bitte?

    Sorry, hier natürlich der richtige Link!

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 2,035 admin

    Hallo @Guenni, danke fürs Feedback zum Jahresende. Als CC-Nutzer bin ich da bei einigen Punkten ganz bei Dir (Hue auslesen, Delay). Mein Tipp wäre trotzdem, dass Du wichtiges Feedback unter 'Wünsche und Anregungen* notierst, denn dort lesen die meisten der Kollegen mit. Danke übrigens für die Treue in 2018, Deine Hinweise zu den Dashboard-Diagrammen lasse ich bereits auswerten.

Sign In or Register to comment.