Erste Eindrücke eines neuen Benutzers (Nutzwert der Diagramme)

GuenniGuenni Member Posts: 10

Hallo,

nach einem Jahr Homematic IP bin ich auf CC alias Conrad Connect gestoßen, auch weil ich noch Philips Hue im Haus habe und nach Möglicheiten einer Integration gesucht habe.
Zudem gibts mit dem Homematic Ip Access Point keine Möglichkeiten, Daten grafisch darzustellen. Umso herber war die Enttäuschung beim Ausprobieren der Anzeige-Widgets von CC:

  1. Haben die Programmierer schonmal was von X-Y-Diagrammen mit echten Datenpunkten gehört? Anstatt dessen äquidistante Intervalle auf der Zeitachse, obwohl gar nicht in gleichen Zeitintervallen Daten übertragen bzw. ausgewertet werden. Da kann man ein Tages-Diagramm gleich in die Tonne treten, wenn 15 min tagsüber genausoviel Platz auf der x-Achse einnehmen wie nachts 2 h. Und Homematic IP überträgt nunmal Werte hauptsächlich bei Änderungen. Bleiben Sensorwefte konstant, dann sind die Sensoren auch still.

  2. Datenmittelung bei Sollwerten. Was soll das? Mein Gott, wenn um 6 Uhr das Heizprofil von 18 auf 21 Grad schaltet, dann sollte da im Diagramm ein senkrechter Sprung sein und kein langsamer Anstieg.

Es gäbe noch weitere Verbesserungsvorschläge an den Widgets aber CC sollte erstmal seine Hausaufgaben machen. Kompliment für die grundsätzlich sehr gute Idee eines solchen Services. Aber er muss auch Sinn machen. So gibts von mir jedenfalls kein Geld für Dashboard/Widget-Erweiterungen.

Sorry für die harten Worte
Günni

Comments

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,292 admin

    Hallo @Guenni, danke erst mal das gründliche Feedback. Ich denke, dass wir dies im neuen Jahr tatsächlich angehen sollten. Wollen wir diesen Thread gleich als Auftakt nutzen, um hier weitere Wünsche bzw. Feedback zu sammeln? Ich müsste dann dazu den Titel anpassen.

  • GuenniGuenni Member Posts: 10

    Ich müsste dann dazu den Titel anpassen.

    Hallo Christian, warum nicht.
    Dabei fällt mir auf, dass die Anzeigewidgets, die Grafiken darstellen, einen weiteren schweren Mangel haben:

    1. Es läuft bereits auf Ebene der Dateninterpretation was schief: Mein Rolladen-Wert steht bei CC konstant auf 50% +/- 1-2 % obwohl er tagsüber bei Null, nachts auf 100 % ist. Keine Ahnung was da schiefläuft
    2. Schaltet man die Zeitachse von Tag auf Woche um, dann werden auch die Anzahl der Messpunkte auf der x-Achse reduziert!. Es ist z.B. nicht möglich, in hoher Zeitauflösung den Verlauf von zwei Tagen hintereinander anzuschaun, denn im Wochendiagramm gibts nur noch Messpunkte in 3-Stunden-Abständen. Damit wird der Sinn doch völlig ad absurdum geführt. Gehts Richtung Monat und Jahr, wird es entsprechend noch schlimmer.
    3. Das schlägt sich auch auf den Export der Daten durch. D.h. hier fehlen dann auch die Datenpunkte und man hat nur noch wenige gemittelte Werte.

    Mein Fazit: Alles was CC im Bereich "Anzeige von Sensorendaten" könnte und wo ein grundsätzlicher Anreiz beim Nutzer besteht, für die Dienste zu zahlen, weil die Originallösungen dies nur zum Teil oder gar nicht bieten, da versagt CC komplett (Homematic IP bietet mit Access Point z.B. keinerlei grafische Datenauswertung und auch keinen Datenexport). Insofern besteht hier tatsächlich dringender Handlungsbedarf.

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,292 admin

    Hallo @Guenni, in Ordnung, danke. Es gab einen zweiten User, der hierzu eine Meinung hatte, ich lotse den mal hier in den Thread.

  • Pirol_62Pirol_62 Member Posts: 96 ✭✭
    edited December 2018

    Moin Christian, dann bitte auch meine Anregungen zu CC-Funktionen (Variablen, Wiederholbare Messungen) hierher integrieren ;-)

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,292 admin

    Hallo @Pirol_62, bitte hilf mir noch mal. Was genau meinst Du mit wiederholbaren Messungen?

  • Pirol_62Pirol_62 Member Posts: 96 ✭✭
    edited December 2018

    Ich möchte gern das Licht abschalten und den Rolladen runterfahren, wenn nachts kein Geräusch mehr zu hören ist (dann ist das TV aus und keine Unterhaltung am laufen). Es könnte im Moment der Messung aber gerade nur eine ruhige Pause sein. Deshalb soll nach einer Verzögerung eine zweite Messung durchgeführt werden (mit Messung meine ich die Abfrage des Sensors). erst wenn die zweite Messung ebenfalls unterhalb der Schwelle ist, dann sollen die Aktivitäten gestartet werden. Ähnliche Fälle gibt es in Abhängigkeit von Tageslicht oder Stromverbrauch (Waschmaschine)

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,292 admin

    Alles klar, danke!

  • FranzjosefFranzjosef Member Posts: 50

    Im Prinzip geht es hier um das gleiche Problem, welches ich bezüglich den Diagrammen schon angezeigt habe! Zur Zeit sehen die zwar schön aus, spiegeln aber nicht die Daten wieder auf denen sie aufgesetzt sind. Der Grundgedanke, z.B. Heizkörper zu kontrollieren kann man komplett vergessen.

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,292 admin

    Hallo @Franzjosef, danke, genau Dich wollte ich hier dazu holen, siehe auch weiter oben.

  • rabockrabock Member Posts: 3

    Ich mache mich hier auch für die Systemvariablen / Statusvariablen stark.
    Inbesondere möchte ich die Anwesenheit speichern.

    Viele Projekte machen erst Sinn, wenn auch wirklich jmd da ist. (z.B. mache HUE blau wenn unter 0 grad draußen)

Sign In or Register to comment.