HmCCU3, ConradConect, TinyMatic(HomeDruid)

Guten Morgen,

ich bin gerade auf der Suche nach einer SmartHome- Lösung und bin mittlerweile auf unzählige Anbieter (kostenlos, kostenpflichtig , cloudabhängig...) gestoßen die es mir nicht gerade leicht machen zu einer Entscheidung zu kommen.
Ich möchte eigentlich keine Lösung bei der ich von einer immer verfügbaren Internetanbindung oder CloudServern abhängig bin.
Ich habe mir folgendes vorgestellt.
Smarthome mit Homematic CCU3, Bedienung nach Einrichtung über TinyMatic (eh. HomeDruid)
Darüber hinaus würde ich das ganze gerne, und da kommt ConradConnect ins Spiel, um eine Sicherheits-Lösung mit HomematicIP-Fenster und Türkontakten und einer Außen- Alarmsirene eines Drittanbieters ergänzen. Die HomematicIP- Sirene welche demnächst verfügbar sein soll ist schlichtweg ein Design- SuperGAU. Wenn ich das Ding ans Haus schraube habe ich die Scheidung.
Jetzt meine Frage: Ist es möglich zB. eine Rollladen- Steuerung mittels CCU3 und TinyMatic zu realisieren und eben die genannten Fenster- Türkontakte und eine Drittanbieter- Sirene mittels ConradConnect zu verknüpfen und dann diese ebenfalls mit TinyMatic zu steuern (Schraf/Unscharf- Schaltung). Als allgemeines Bedien-Display für das ganze Smarthome habe ich an ein kleines günstiges Tablet gedacht auf dem TinyMatic läuft so das wen man heimkommt nicht ständig das Smartphone raussuchen muss um die Alarmanlage zu deaktivieren.
Welche Auswirkung hat eigentlich eine unterbrochene Internetverbindung auf mit ConradConnect konfigurierte Komponenten.

Ich hoffe ich konnte einigermaßen verständlich formulieren was ich gerne machen möchte.
Vielen Dank für Eure Mühe!

lg Markus

Comments

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,513 admin

    Hallo @danimaki, der eheliche Frieden hat natürlich Vorrang! Kurz auseinandergedröselt: 1) Du könntest dir eine nicht-smarte Sirene für den Außenbereich zulegen, welche bei hergestellter Stromzufuhr Alarm schlägt. Diese könntest Du über einen HmIP Schaltaktor schalten. Zum Thema Alarm bitte generell diese Hinweise beachten. 2) Homematic (ohne IP) kannst du via CloudMatic (mit Abo) und CCU2 über Conrad Connect steuern, zur CCU3 haben wir noch keine Zusicherung; einen Versuch wäre es aber Wert. TinyMatic arbeitet nicht mit CC zusammen. Last but not least lohnt es, die Liste kompatibler Geräte im Auge zu behalten.

  • danimakidanimaki Member Posts: 3

    Hallo Christian,

    die Alarmierung via Sirene/Blitz und Schaltaktor habe ich natürlich schon in Erwägung gezogen. Man verzichtet dabei allerdings auf den Sabotageschutz der Sirene.
    Im Großen und Ganzen aber befürchte ich sind meine Vorstellungen was eine Smarthome- Lösung mitbringen muss mit den derzeit verfügbaren Mitteln nur schwer bzw. kompliziert umzusetzen. Gar nicht gefällt mir dass viele einfach zu bedienende Lösungen Cloud- Lösungen sind. Ich begebe mich aber nur ungern in die technische sowie ökonomische Abhängigkeit von diesen Anbietern. Im Grunde könnten die für Ihren Dienst verlangen was sie wollen. Habe ich mich einmal dafür entschieden wird es schwierig auf etwas anderes umzusatteln.
    Auch die Steuerungen/Konfiguration und vor Allem das Zusammenspiel von Diensten wie ConradConnect, Qivicon, Mediola, Cloudmatic... scheint mir derzeit noch sehr unausgereift zu sein.
    Tja, wie immer glänzen die Prospekte der Hersteller immer etwas heller als sie in der Realität tatsächlich sind.
    Da ich aber in einigen Wochen zuhause etwas renoviere und ich die Gelegenheit nutzen möchte zB. meine Rollläden zu motorisieren habe ich leider nicht mehr allzu viel Zeit um zu einer für mich passenden Lösung zu kommen. Ich will mir für die Zukunft natürlich alle Optionen offen lassen, wie zB. eine Alarmlösung.
    Homematic erscheint mir da nach wie vor am weitesten zu sein, jedoch habe ich da wieder das Problem bei der CCU3 das es keine eigene App dafür gibt und bei HomematicIP ist dan wieder die Cloud- bzw. Kostenabhängikeit. Derzeit ist es zwar kostenlos, aber wie schon in der zugesicherten Verfügbarkeits- Erklärung von Homematic steht ist diese Kostenfreiheit nicht garantiert. Und was ist 2030 wenn Homematic IP evtl nicht mehr weiter entwickelt wird.
    Echt schwierig.
    Vielen Dank für deine Erkärungen!

    lg

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,513 admin

    Hallo @danimaki, ich hatte gestern vergessen anzumerken, dass Conrad Connect und kompatible HmIP Rolladen-Aktoren gut zusammen arbeiten. Die wichtigste Frage für dich wäre ja erst mal, Cloud oder keine Cloud. Die Entscheidungen können wir Dir nicht abnehmen. Hast du denn jetzt bereits irgendwelche smarten Komponenten (CCU3, Homematic, etc.) oder sind das erst Planspiele? Aus dem Bauch liegst du doch mit Homematic doch nicht ganz verkehrt: funktioniert in der Praxis, riesiger Katalog an Produkten, von Conrad Connect bis ioBroker ist alles möglich.

  • danimakidanimaki Member Posts: 3

    Hallo Christian,

    die Cloud würde ich evtl. für den Fernzugriff noch in Kauf nehmen. Aber ich möchte nur ungerne meine gesamte Smarthome - Konfiguration vom Internet abhängig machen. Dabei habe ich weniger Angst dass die Daten nicht sicher sind. Sondern eher das ich mich auch in eine wirtschaftliche Abhängigkeit begebe. Anbieter von Clouddiensten könnten im Grunde die Preise für ihren Service gestalten wie sie möchten. Und ich müsste es bezahlen oder eben den Dienst nicht mehr nutzen.
    Ich denke dass ConradConnect ja auch die Konfiguration auf den eigenen Servern speichert. Ob ConradConnect etwas kostet habe ich eigentlich noch gar nicht herausgefunden.
    Homematic gefällt mir grundsätzlich sehr gut. Es gibt ein gutes Angebot an Komponenten. Obwohl die Preise für die div. Aktoren und Sensoren usw. für mich schon sehr grenzwertig sind.
    Als Steuerung die CCU3, klar müsste die dann evtl an eine kleine USV. Und für die Bedienung eine App wie TinyMatic. Da habe ich mich noch nicht genau umgesehen was es da so gibt.
    Derzeit habe ich noch keinerlei smarte Geräte zuhause die ich integrieren möchte. Zunächst möchte ich eine Rollladen- Steuerung realisieren und danach eine Sicherheitslösung mit Fenster- Kontakten, Rauchmelder und einer Außen-Sirene (evtl. mit der Homematic- Sirenenansteuerung). Zur Bedienung könnte ich mir ein Tablet vorstellen dass bei mir irgendwo im Eingangsbereich an der Wand hängt. Dort bediene ich dann die Rollläden und die stelle die Alarmfunktion scharf/unscharf. Zusätzlich soll es noch diverse Taster für die Rollläden geben wo es Sinn macht zB. zur Einzelsteuerung.
    Das alles sollte eigentlich mit der CCU3 zu machen sein. Und auch wenn es irgendwann vielleicht Homematic nicht mehr geben sollte kann ich alles weiter betreiben solange keine Komponenten defekt werden.

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,513 admin

    Hallo @danimaki, Conrad Connect ist in der Basisversion kostenlos, Du kannst aber hier diverse Upgrades buchen.

Sign In or Register to comment.