Fitbit Daten automatisiert in Google Sheets in einem Tabellenblatt archivieren

ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,506 admin
edited June 11 in Projekte vorstellen

Anleitung: Lies hier, wie du deine Fitbit-Daten (Schritte, Kalorien, etc.) automatisch in einem Google Tabellenblatt archivierst. Mit einem kostenlosen Conrad Connect-Account hast du diese Automatisierung in zwei Minuten erstellt. So geht's:

Frage oder Meinung? Hier kostenlos anmelden und mitreden!

Wichtiger Hinweis: Ihr müsst die Fitbit App regelmäßig öffnen, um die Datensynchronisation zu ermöglichen!

  1. Registriert euch kostenlos bei Conrad Connect.
  2. Loggt euch bei Conrad Connect ein, geht dann auf die Fitbit-Geräteseite und verknüpft beide Accounts durch Eingabe eurer Fitbit Login-Daten.
  3. Verknüpft nun auf gleiche Weise euren Google Account, damit Conrad Connect hier das Tabellenblatt im Google Drive beschreiben kann.
  4. Immer noch eingeloggt, importiert nun mein Projekt My Fitbit archive in Google.
  5. Wählt bitte im Dialogfeld noch einmal die Parameter (Schritte, Kalorien, Laufdistanz) aus und schließt den Import. Wenn das Google Sheet einen bestimmten Namen haben soll, klickt den Google-Aktor und tragt im Konfigurationsfenster rechts den gewünschten Dokumentennamen ein. Sobald ihr das Projekt gespeichert habt, starten die Aufzeichnungen.

  1. Euer Google Sheets dürfte nun bereits angelegt worden sein. Schaut dazu in euer Google Drive.
  2. Im geöffneten Spread Sheet könnt ihr nun (sobald einige Werte darin sind) Diagramme anlegen. Geht einfach im Google Sheet auf auf Einfügen/Diagramme.

  1. Natürlich könnt ihr das Projekt beliebig anpassen, etwa um weitere Parameter ergänzen.

Frage oder Meinung? Hier kostenlos anmelden und mitreden!

Für allgemeine Fragen zum Thema Fitbit, wendet euch bitte an den Fitbit-Support.

Tagged:

Comments

Sign In or Register to comment.