Automatisierungsprojekte auf der Basis von Wetterdaten

ChristianChristian adminAdministrator, Moderator Posts: 1,682 admin
edited May 7 in FAQs

Ihr müsst keine eigenen Wettersensoren besitzen, um Wetterinformationen in eure Conrad Connect-Projekte einzubinden. Wir zeigen euch, wie einfach dies funktioniert.

  1. Registriert euch kostenlos bei Conrad Connect.

  2. Startet ein neues Projekt im Conrad Connect Projekteditor und wählt aus der Spalte links einen der Aufgabenstellung entsprechenden Wettersensor aus.

  1. Wir wollen beispielhaft die Rollläden unserer Fenster bei Sonnenschein oder Sturm herunterfahren, wählen daher den Sensor für die Aktuelle Wetterlage. Definiert hier gleich, für welche Ortschaft ihr die Angaben benötigt (hier im Beispiel Berlin).

  1. Wir verknüpfen nun einen Homematic IP-Rolladenaktor mit dem Sensor und schließen die Konfiguration wie folgt ab: Schließe die Rollläden für den Aktor "Top Floor" zu 100%, wenn der Sensor Clear oder Storm als aktuelle Wetterlage ausgibt.

Das war es schon für dieses sehr einfache Beispiel. Ihr könntet nun ebenso den selben Rollladen-Aktor ein zweites Mal mit dem Sensor verknüpfen und hier definieren, wann die Rollläden hochgefahren werden. Um ein zu häufiges hoch und runter zu vermeiden, könnt ihr die Ausführung der Aktion je auf Einmal pro Stunde einschränken. Ebenso könnt ihr z.B. das Herunterfahren der Sensoren konditional weiter einschränken, etwa nur in den Sommermonaten oder oberhalb bestimmter Temperaturgrenzwerte.

Frage oder Meinung? Hier kostenlos anmelden und mitreden!

Sign In or Register to comment.