So behaltet ihr in Conrad Connect den Überblick

ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 1,582 admin
edited June 23 in Sonstige Themen

Wer schon einige Geräte integriert sowie Projekte und Dashboards in Conrad Connect erstellt hat, wird merken, dass ein wenig Ordnung nicht schaden kann. Hier unsere Tipps für mehr Überblick:

  1. Deaktiviert oder löscht Projekte, die ihr nicht mehr benötigt.
  2. Gebt euren Projekten sinnvolle Namen, haltet diese kurz und prägnant.
  3. Wer Action Button-Projekte via Alexa oder Google Assistant sprachgesteuert triggern möchte, achte darauf, dass die Projektnamen zudem gut ausgesprochen werden können.
  4. Nutzt bei der Auswahl des Projektnamens alphanumerische Kodierungsmöglichkeiten, hier ein paar Beispiele:

GROSSBUCHSTABEN für essentielle Projekte, die nicht gelöscht oder verändert werden dürfen

Nutzt ein z.B. '*' um Projekte zu kennzeichnen, die zu Testzwecken erstellt wurden

Nutzt eine Kodierung um nicht funktionierende Projekte zu kennzeichnen

  1. Wenn ihr Google Sheets als Datenarchiv nutzt, benennt diese Tabellen-Dokumente genauso wie das zugehörige Projekt in Conrad Connect.
  2. Nutzt mehrere Seiten pro Google-Sheet. Das ist übersichtlicher als viele Einzeldokumente im Google Drive anzulegen. Auch hier gilt: Nicht mehr benötigte Dokumente besser löschen.
  3. Wer mehrere Sensordaten in einem Google Tabellenblatt festhalten möchte, sollte die Spalten klar nachvollziehbar benennen.
  4. Wer umfangreiche Dashboards pflegt, nutzt die Möglichkeit, diese farblich zu kodieren. Durch einen Klick in das Zahnrädchen für die Einstellungen landet ihr im entsprechenden Auswahlfeld.

Sign In or Register to comment.