Nachrichten-Aktoren richtig nutzen

ChristianChristian adminAdministrator, Moderator Posts: 1,687 admin
edited August 1 in FAQs

Nachrichten-Aktoren gehören in jeden IoT-Baukasten: Sie informieren euch beim Unterschreiten von Schwellenwerten, übermitteln relevante System-Variablen direkt auf euer Smartphone, sind unverzichtbare Helfer beim Debuggen von Projekten oder dienen generell als Warninstrument.

Frage oder Meinung? Hier kostenlos anmelden und mitreden!

Alle verfügbaren Nachrichten-Aktoren findet ihr im Projekt-Editor auf der linken Seite:


Bitte beachtet:

  1. Wie ihr Telegram mit Conrad Connect verknüpft, erklärt dieser Beitrag (Schritt Nr. 2 könnt ihr dabei überspringen).
  2. Um Pushover-Notifications zu erhalten, müsst ihr einmalig die Pushover App kaufen und in Conrad Connect integrieren. Die Zugriffe auf Twitter und Slack müssen ebenso erst durch Eingabe eurer Credential kurz authentifiziert werden.
  3. SMS sind in der kostenlosen Variante auf 15 SMS pro Monat beschränkt, eignen sich also für wichtige, seltene Ereignisse. Wer ein Upgrade benötigt, kann ein zusätzliches Kontingent hier erwerben.
  4. Der Aktor mit dem schlichten Namen Nachrichten bedient das Message Widget, welches ihr euch im Dashboard anzeigen lassen könnt. Es werden also die gewünschten Nachrichten im Dashboard-Widget ausgegeben. Klickt auf dem Dashboard einfach auf das + Zeichen und fügt das Nachrichten Widget wie gezeigt hinzu.


  1. Ihr könnte über jeden Nachrichten-Aktor kurze Texte versenden (also beliebige Textbotschaften).
  2. Ihr könnt Nachrichten über Conrad Connect immer mit einem Datums- oder Zeitstempel versehen. Der Zeitstempel beinhaltet auch das Datum.
  3. Textbausteine und Parameter lassen sich beliebig kombinieren. Nutzt den Zauberstab (siehe graue Fläche in der nächsten Abbildung, um das Konfigurationsfenster zu öffnen (übernächste Abbildung).


  1. Bei metrischen Daten (z.B. Temperatur oder Luftfeuchtigkeit) ist jene Variable, die den Wortbestandteil parameter enthält, meist die für euch interessante.
  2. Ein echtes Highlight bei Conrad Connect: Ihr könnt auch die Daten verschiedener Sensoren in einer Nachricht miteinander kombiniert anzeigen, also zum Beispiel Temperaturdaten von Homematic IP kombiniert mit Luftreinheitswerten von Foobot oder Netatmo.
  3. Wie bei allen Aktoren, könnt ihr die Ausführungshäufigkeit (also die Nachrichten-Frequenz) einschränken.
  4. Nachrichten-Aktoren können auch von einem Action-Button getriggert werden, was wiederum die Möglichkeit der Auslösung durch Sprachsteuerung oder Telegram ermöglicht. Aus 9. ergibt sich, dass ihr quasi auf Knopfdruck eine bestimmte Systemvariable eures Smarthomes auf euer Smartphone senden lassen könnt.

Frage oder Meinung? Hier kostenlos anmelden und mitreden!

Sign In or Register to comment.