>>> Conrad Connect Webinar >>> "Wie auch Sie von IoT profitieren" am 7. April, 2020, 15 Uhr

CC übermittelt(e) den Wert 0 an Google Sheet im Falle fehlender Daten

NorbertNorbert Member Posts: 15
edited January 15 in Messen und Überwachen

Hallo ich nutze CC um die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit meiner HmIP Thermostate in einem Google Sheet zu speichern. Das hat die letzten elf Monate auch super funktioniert. Seit einigen Wochen (gefühlt seit den HmIP iOS App update) erhalte ich immer wieder 0 Werte in mein Sheet übermittelt. Betroffen sind alle Arten von Werten. Der Test meiner einzelnen Sensoren im Projekteditor gibt die richtigen Werte wieder. Also scheint es auf dem Weg von CC zum Sheet zu passieren. Der Fehler tritt auch nicht immer auf. Manchmal stimmen 3/4 Werte dann aber auch wieder 3/4 nicht.

Kenn jemand das Problem und kann mir weiterhelfen? Schon mal Danke.

«1

Comments

  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 2,187 admin

    Hallo @Norbert, das gebe ich morgen zur Überprüfung an die Kollegen.

  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭

    Hi Norbert,
    habe den selben "Effekt".
    Anstatt nichts zu übermitteln, wird wenn kein Wert vorhanden ist, eine 0,00 geschrieben. Ziemlich unsinnig für Temperaturen.
    An den Batterien oder der Verbindung liegt es nicht. Alles erneuert. Hat 1 Jahr Problemlos funktioniert, ohne den 0,00 Fehler.
    Betrifft alle Sensoren (WeatherHub, MobileAlters, Somfy Positionen)... die Fehler werden etwas weniger, wenn man die Sensoren per UND Verknüpfung verbindet, aber weg ist es nicht.

    Es wäre schön,
    1. die Übertragung wieder sicher zu muchen, so das erst keine 0er übertragen werden
    2. anstatt 0 (was ja ein plausibler Wert sein kann (Temperatur / Position) einfach nichts zu schreiben, das verkraftet GoogleTabellen nämlich.

  • MLG76MLG76 Member Posts: 35

    @Norbert: Genau so mache ich es auch bzw. ich sollte besser 'machte' sagen:
    https://community.conradconnect.de/discussion/808/hmip-anmelden-projekt-speichern-aktivieren-leider-nichts-funktioniert#latest

    Ich bin kurz davor meine Premium-Dienste hier zu kündigen.

    Denn weder der Dienst als solches funktioniert (Anmeldung nur sporadisch möglich), noch der Support. Ich bezweifele sogar, dass es selbigen überhaupt gibt. Letzterer ist jedenfalls entweder in punkto Kommunikation mit dem (im übrigen zahlenden) Kunden schlicht unfähig oder es interessiert ihn nicht.

    Ich habe wegen gleicher Problematik seit nun 3. Dezember ein Ticket auf. Bis heute gab es dazu nicht mal eine einzige qualifizierte Rückmeldung in der Sache. Nach einer Woche bat man mich dann eine "fallweise Prüfung" anzuregen. Ich war bis dato davon ausgegangen, so etwas findet nach Ticket durch Kunden automatisch statt. Aber offenbar muss man als Kunde dem Support noch buchstabieren, was er zur Lösung des Problems zu machen hat.

    Bei mir hat das Übertragen der Daten von HmIP zu Google Sheets über mehrere Monate absolut reibungslos funktioniert. Bis zum 26.11.2019 (dem Tag des Updates der Homematic IP App). Offenbar wurde neben der App noch mehr geupdated. Seitdem werden sporadisch Nullwerte übertragen. Nach Prüfung des Projekts zeigte sich, dass das 1. Dashboard wie von Geisterhand verschwunden war. Wie kann so etwas bei einem operativ laufenden System eigentlich sein? Da ich nicht angemeldet war, kann es sich nur um einen Systemfehler von Conrad handeln. Oder man nimmt so etwas bei Updates in Kauf? Sowohl in der Community wie auch bei Conrad Connect konnte man sich zeitgleich über Tage nicht anmelden - egal von welchem Browser und Device. Schaffte man es dann mal, gab es die merkwürdigsten kryptischen Fehlermeldungen (so im Stile von "von Entwickler für Entwickler"... sprachlich jedenfalls nicht mal ansatzweise für "Kunden"). Am Ende ließ sich das Projekt weder aktivieren, später nicht mal mehr speichern. Anschließend kam vom (offenbar einzigen?) Conrad-Vertreter, Christian, der Ratschlag das Projekt nun komplett seriell aufzubauen. Alles klar. Ist zwar entgegen der bisherigen Anleitung, aber gut gemeinten Rat nimmt man ja gerne an. Das klappte dann auch, jedoch erneut mit ausschließlich Nullwerten. Löst also das eigentliche Problem nicht. An meiner lokalen HmIP-Lösung liegt es mal definitiv nicht. Denn die Daten kommen im (neu angelegten) Dashboard korrekt an.

    Keine Ahnung wo der Wurm drin ist.

    Völlig inakzeptabel ist jedenfalls der Support. Er ist schlicht nicht existent. Das geht so nicht. Das einzige was man hört ist "es wurde noch mal an die Kollegen weitergegeben". Das mag auch sein. Nur scheinen sich die Kollegen nicht zu interessieren und auch nicht mit Kunden kommunizieren zu wollen.

  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭

    Die Häufigkeit der 0 Werte Nimmt wieder zu. Meldung an Conrad ist gemacht, ich erwarte mir davon aber nicht. Bei anderen SOMFY Themen gab es nichtmal eine Antwort.
    Evtl. liegt es am GoogeSheets Implementation? Bei mir erzeugen alle Produkte (die es können) diese dämlichen 0 Werte. (SOMFY, WeatherHub, MobileAlerts).

    Warum läuft das neuerdings so instabil?
    Warum werden 0 Werte geschrieben und nicht einfach NICHTS oder Error...

  • MLG76MLG76 Member Posts: 35

    Also so wie aktuell hier, betreibt man eine operative Umgebung zumindest nicht professionell. Man testet so etwas zunächst ausführlich in einer Test-Umgebung, informiert vor Wechsel zumindest mal die Kunden und - sollte es dann zu Problemen kommen - hat man eine Fallback-Lösung und kommuniziert parallel mit den betroffenen Kunden. Alles andere ist 'Jugend forscht'.

    Es nervt der erhebliche Zeitaufwand bei der Fehlersuche (zumal ja vorher alles lief) und auch das regelrechte Betteln um Support. Das Minimum wäre in so einem Fall: Hey Leute, ist doof gelaufen, stellen wir Euch natürlich nicht in Rechnung. Angemessen wäre für die verschleuderte Zeit, noch ein paar Freimonate. Wie gesagt, kommt da jetzt kurzfristig nichts, werde ich kündigen. Denn Rechnungen schreiben klappt offenbar noch als Prozess. Die aktuelle Monatsrechnung kam jedenfalls gestern. Ich habe auch zunehmend den Eindruck @Christian ist hier völlig auf sich alleine gestellt.

  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭

    @MLG76 said:
    Also so wie aktuell hier, betreibt man eine operative Umgebung zumindest nicht professionell. Man testet so etwas zunächst ausführlich in einer Test-Umgebung, informiert vor Wechsel zumindest mal die Kunden und - sollte es dann zu Problemen kommen - hat man eine Fallback-Lösung und kommuniziert parallel mit den betroffenen Kunden. Alles andere ist 'Jugend forscht'.

    Es nervt der erhebliche Zeitaufwand bei der Fehlersuche (zumal ja vorher alles lief) und auch das regelrechte Betteln um Support. Das Minimum wäre in so einem Fall: Hey Leute, ist doof gelaufen, stellen wir Euch natürlich nicht in Rechnung. Angemessen wäre für die verschleuderte Zeit, noch ein paar Freimonate. Wie gesagt, kommt da jetzt kurzfristig nichts, werde ich kündigen. Denn Rechnungen schreiben klappt offenbar noch als Prozess. Die aktuelle Monatsrechnung kam jedenfalls gestern. Ich habe auch zunehmend den Eindruck @Christian ist hier völlig auf sich alleine gestellt.

    nun, eine Anektode...
    Vor zwei-drei Wochen, kam ich nichtmal mehr in dieses Forum da (egal auf welchem Rechner) die Anmeldung in einen Fehler lief. Mail an den Support... gesagt getan, Reaktion = 0,00. Wirklich eine bittere Enttäuschung. ich wartete > 1 Woche, fragte nach. Antwort "wir arbeiten dran". Nach weiteren 5 Tagen nichts...

    Erst als in in Facebook öffentlich gepostet habe, hat sich was bewegt. Hat, sei es Zufall gewesen oder nicht, was gebracht.

    Ich finden den Fehler hier auch nicht lustig. Hätte sich ein Entwickler mal 30min damit befasst, wäre das Problem aus der Welt. Aber so warten die User, schreiben sich die Finger wund. Christian ist ein super Support, aber bei solchen Fällen machtlos. Dennoch, der Support ist wirklich unterirdisch...

  • MLG76MLG76 Member Posts: 35
    edited December 2019

    @Doctor: Das war bei mir leider ganz genauso. Das offenbar nur bei massivem öffentlichen Druck reagiert wird, ist befremdlich und deutet nicht auf einen gut aufgestellten professionellen Support hin.

    Mein Eindruck ist, der Supportfall ist in diesem Geschäftsmodell gar nicht vorgesehen. Getreu dem Motto: Conrad = eben nur was für 'Frickler'. Dann sollte man jedoch überdenken, inwieweit man monatliche Gebühren kassieren kann. Denn wettbewerbsfähig ist anders. Das ist wirklich schade.

    So kann man sich seinen Ruf eben leider auch schnell ruinieren bzw. den Stereotyp "von Bastlern ausschließlich nur für Bastler" bedienen. Jeder verdient sich eben sein ganz eigenes Image und das meistens nicht ganz zu unrecht.

  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭

    Hallo,

    Danke, habe dies bereits getan... "Combo" = "alle" oder? der Range der Luftfeuchte ist 0-100, Temperatur -20-100
    Auch damit habe ich noch die sporadischen Aussetzer, mit wieder zunehmender Anzahl der Fehler.

  • MLG76MLG76 Member Posts: 35

    Wollte Euren Ansatz eben mal probieren.

    Ergebnis: Zieht man sich die Combo-Verknüpfung ins Projekt und versucht rechts "Öffnen Sie den Assistenten" zu klicken (um das Objekt zu konfigurieren?) passiert - nichts!

  • NorbertNorbert Member Posts: 15

    Ich habe mal wie von @Arndt beschrieben eine meiner Verknüpfungen in ein Como geändert. Mal sehen was passiert

  • NorbertNorbert Member Posts: 15

    Resultat nach zwei Durchgängen mit je 15 Minuten: Wert = 0 bringt also nichts

  • NorbertNorbert Member Posts: 15

    Weiteres Update nach 10 Durchgängen: In 9 von 10 Werten erhalte ich 0

  • MLG76MLG76 Member Posts: 35

    Klasse.

    Ist eine echt professionelle Lösung dieses Conrad Connect. Halt von Fricklern für Frickler (mit zu viel Zeit). Kann ich nur jedem empfehlen sich eine CCU3 zu kaufen und sich den Ärger hier zu sparen.

  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭
  • MLG76MLG76 Member Posts: 35

    https://www.homematic-ip.com/produkte/detail/smart-home-zentrale-ccu3.html

    Loggen geht damit auch. Nur ist es dann bei Dir und läuft entsprechend stabil.

  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭
    Aber nur wenn man homematic hat.
    das Problem trifft, so scheint es, alle Werte die nach GoogleTabellen übertragen werden.
    Bei mit Weather Hub, mobile alerts und Somfy. Alles dasgleiche, seit dem selben Zeitraum.
    ich denke die Schnittstelle zu Google wurde verschlimmbessert. Sollte sich nachvollziehen lassen.
  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭
    Hat sich was verbessert? Bei mir alles wie immer..
  • MLG76MLG76 Member Posts: 35

    Bei mir auch.

    Ich habe aber ehrlich gesagt auch nichts anderes erwartet. Wenn schon unprofessionell, dann bitte auf ganzer Linie. ;-)
    Als IT-Service ist Conrad mit CC jedenfalls zweifelsohne absolut überfordert. Man sollte einfach die Finger von Dingen lassen, mit denen man sich nicht auskennt. Fehler können passieren. Nur der Umgang mit selbigen, spricht meistens Bände. Offenbar hatte man schlicht keine Lust mehr sich vor dem Weihnachtsurlaub mit der Sache zu beschäftigen. Sollen die Kunden eben zusehen, wie sie damit klar kommen. Solche Anbieter haben aber eins gemeinsamen: Weiter monatliche Servicegebühren abzubuchen klappt als Prozess grundsätzlich immer reibungslos.

    Ich fasse den aktuellen Status mal zusammen:
    1. Projekte übertragen seit über 3 Wochen überhaupt nichts mehr in irgendein Google Sheet
    Egal wie (oder wie oft) man das Projekt anlegt, diese übertragen stets ÜBERHAUPT KEINE Daten mehr an IRGENDEIN Google Sheet. Und bitte jetzt keine schlauen Tipps á la authentifiziere bitte den Dienst einfach noch ein tröfltes Mal. Einfach mal dem Kunden glauben und akzeptieren, dass es nicht geht.
    2. Zugang zum Portal seit ca. 3 Wochen über Safari nicht möglich
    Eine Anmeldung über Safari war über eine Woche nicht, dann kurzfristig mal, und seitdem ca. zwei Wochen nicht mehr möglich. Einzige Antwort vom Support dazu "können wir hier nicht nachvollziehen".
    3. Support nur bei öffentlichem Druck
    **4. Conrad Connect + Community strotzen nur so vor Fehlern
    **Die gesammelten Screenshots sollten schon ausreichend peinlich sein. Aber Conrad Connect schaffte es jeden Tag noch einen drauf zu setzen: Heute haben wir trotz VDSL 200.000 Leitung die unten noch beigefügte Fehlermeldung. Ist offenbar alles so Spitz auf Knopf kalkuliert und eingekauft, dass man auf dem Zahnfleisch geht.

    Ich kann nur jedem dringlich den Rat geben, Conrad mittels Kündigung bzw. Abmeldung, die inzwischen mehr als verdiente 'rote Karte' zu zeigen. Offenbar versteht man leider nur diese Sprache.

  • MLG76MLG76 Member Posts: 35

    So, meine Kündigung ist raus. Hier scheint ja nur dann was zu passieren, wenn man es im Portemonnaie spürt.

  • MLG76MLG76 Member Posts: 35
    edited December 2019

    Im ursprünglichen Thread kann ich leider nicht mehr antworten. Den hat man mittlerweile auf 'vorherige Überprüfung durch einen Moderator' umgestellt.

    Das möchte ich - mit Blick auf das hier abgegebene Gesamtbild - mal einfach für sich selbst sprechen lassen.

  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭
    Welcher thread war das?
  • ChristianChristian Administrator, Moderator Posts: 2,187 admin

    @MLG76 schrieb:
    Im ursprünglichen Thread kann ich leider nicht mehr antworten. Den hat man mittlerweile auf 'vorherige Überprüfung durch einen Moderator' umgestellt.

    Das möchte ich - mit Blick auf das hier abgegebene Gesamtbild - mal einfach für sich selbst sprechen lassen.

    Hallo @MLG76, ich wüsste nicht, dass hier etwas abhanden gekommen ist. Sag mir bitte grob den Inhalt, dann finden wir den wieder.

  • MLG76MLG76 Member Posts: 35

    Ich denke ich habe mich bereits klar ausgedrückt.

    Ich weiß auch nicht, weshalb man sich hier ständig wegen allem dreimal wiederholen muss, bis es verstanden wird.

    1. Entweder gibt es (ein weiteres) technisches Problem mit Eurem Service. Dann solltet Ihr das wissen. Falls nein, spricht das für sich selbst.
    2. Oder dieser Thread ist eben bewusst auf 'Moderated only' umgestellt worden. Das solltet Ihr ebenfalls wissen. Ebenfalls sollten Euch diese Beträge zur Prüfung vorliegen. Damit erübrigt sich die obige Frage. Das letztere überhaupt gestellt wird, deutet vielmehr auf Punkt 1 hin. Sprich: Noch ein Problem.

    Man könnte fast den Eindruck gewinnen die GmbH ist mit dem Geschäftszahlen short und hat zum Ende des Geschäftsjahres die Arbeit eingestellt um Kosten zu sparen. Zumindest wirkt das hier so.

  • NorbertNorbert Member Posts: 15
    edited December 2019

    @Christian Erstmal nachträglich frohe Weihnachten! Gibt es schon irgendeine Rückmeldung deiner Kollegen bzgl des Problems?

  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭
    Datenqualität die letzt 24h waren katastrophal.
    und nochmal, weil es bei jedem neuen Fall rungegespielt wird 0 ist ein sinnfreier Wert, aber es sollten keine 0er erzeugt werden, die Funktion lief über Jahre. Warum nun nicht mehr? DAS ist die Frage, es kommt einfach nichts.
  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭

    und wieder Fehlübertragungen ohne Ende bei mir...
    Wohlgemerkt wieder/noch von verschiedenen Produkten...

  • NorbertNorbert Member Posts: 15

    Ich habe die letzten knapp 24h einen Versuch gestartet.

    Projekt 1:
    2 HmIP Sensoren übermitteln 4 Werte (2xTemperatur, 2xLuftfeuchtigkeit) via Logikfunktion alle 15Minuten an ein Google Sheet. Folge: Der Trigger wurde 200mal ausgelöst, 800 Werte wurden an Google übertragen, 238 mal wurde der Wert 0 übermittelt. Entspricht rund 38% Fehler.

    Projekt 2:
    2 HmIP Sensoren übermitteln 4 Werte (2xTemperatur, 2xLuftfeuchtigkeit) hintereinander gereiht ohne Logikfunktion alle 15Minuten an ein Google Sheet. Folge: Der Trigger wurde 117mal ausgelöst, 468 Werte wurden an Google übertragen, 17 mal wurde der Wert 0 übermittelt. Entspricht rund 4% Fehler.

    Fazit:
    Das Projekt ohne Logikfunktion zu lösen verspricht zwar eine erheblich kleinere Fehleranzahl ist aber leider viel unzuverlässiger.

    Bei den 0 Werten scheint sich auch ein Schema abzuzeichnen. Gegen Nachmittag nehmen sie merklich zu (3von4 Werten 0). Am Abend ist es dann ganz schlimm. Ab 3:30 in der früh bis gegen 6:00 läuft alles fast perfekt, nur sieben 0Werte. Ab 6:30 steigt die Fehlerrate wieder merklich!

    Ist da vielleicht irgend ein "Server" überlastet !?

  • DocterDocter Member Posts: 119 ✭✭

    Das mit der Zunahme nachmittag kann ich bestätigen.
    Aber mal ehrlich, das ist so reproduzierbar, das es sich ein Entwickler einfach mal ansehen müsste. Aber wir betteln hier um Support von etwas das mal ging und irgendwie verschlimmbessert wurde. Feedback scheint ein Fremdwort zu sein.

Sign In or Register to comment.